Magenschmerzen als Symptom einer Sommergrippe

Sommergrippe

Grippale Infekte sind auch in der warmen Jahreszeit keine Seltenheit. Die Ursachen unterscheiden sich nicht von Erkältungen im Winter. Auch im Sommer sind immun- und abwehrgeschwächte Patienten besonders gefährdet. Wenn ein verschwitzter Körper Zugluft ausgesetzt ist, beispielsweise bei geöffneten Autofenstern oder aufgrund einer angeschalteten Klimaanlage, trocknen die empfindlichen Schleimhäute äußerst schnell aus und die Funktion als Schutzbarriere gegen Krankheitskeime ist gestört.

Eine Sommergrippe kann auch fulminant verlaufen

Mit einem lästigen Kratzen im Hals, Fieber, Kopfschmerzen, einer laufenden Nase kann sich eine Sommergrippe ankündigen. Häufig treten auch Magenschmerzen, Abgeschlagenheit und Gliederschmerzen auf, was durch die Wärme draußen besonders belastend ist. Im weiteren Verlauf können sich auch weitere Symptome wie Erbrechen und Schüttelfrost hinzugesellen. Der Körper braucht dann viel Ruhe und vermehrt Flüssigkeit. Geeignete Hausmittel gegen Magenschmerzen und Übelkeit sind beispielsweise Kamillentee, Lindenblütentee oder Holunderblütentee, der auch im Rahmen einer Schwitzkur gegen Sommergrippe eingesetzt werden kann sowie das Essen von Zwieback. Bei Magenschmerzen mit Übelkeit hat sich frisch geriebener Apfel mit Karotte bewährt, der Körper bekommt Flüssigkeit und Vitamine. Durch Wadenwickel lässt sich leichtes Fieber ganz ohne Medikamente schnell und effektiv senken.

Eine Sommergrippe sollte immer sorgfältig auskuriert werden, damit Folgeerkrankungen vermieden werden können. Aufgrund des viralen Ursprungs einer Sommergrippe ist die Behandlung mit Antibiotika in aller Regel nicht gegeben.

Alle Symptome einer Sommergrippe wirksam bekämpfen

Medikamente von Lefax gegen Magenschmerzen können auch bei einer Sommergrippe effektiv eingesetzt werden, um sich rasch von diesem unangenehmen Symptom zu befreien. Damit die empfindliche Magenschleimhaut sich wieder beruhigen kann, hat sich auch Pfefferminztee bestens bewährt. Um dem geschwächten Immunsystem wieder zu mehr Stärke zu verhelfen, sind ebenso Zubereitungen aus der Ingwerwurzel zu empfehlen. Dazu werden einfach bis zu fünf Ingwerscheiben mit kochendem Wasser aufgebrüht und diese Zubereitung schluckweise über den Tag verteilt getrunken.

Kommentare sind geschlossen.