Kinderkrankheiten

Kinderkrankheiten haben viele gemeinsame Eigenschaften: Sie sind hartnäckig, unangenehm und fast jedes Kind bekommt sie irgendwann einmal. Manche sind natürlich gefährlicher als andere. Eltern und alle, die mit den Kleinen zu tun haben, sollten die gängigsten Kinderkrankheiten erkennen können, um die Erkrankten notfalls rechtzeitig zum Arzt bringen und Schlimmeres verhindern zu können.

Die häufigsten Kinderkrankheiten und ihre Eigenschaften

Die meisten Kinderkrankheiten teilen gewisse Eigenschaften, wenn sie harmlos sind. leichte Bauchschmerzen, Unwohlsein und etwas erhöhte Temperatur sind noch keine ernsthaften Warnsignale, sofern sie bald wieder verschwinden und sich nicht verschlimmern. Sie deuten auf einen verdorbenen Magen oder Infekte hin, die auch von alleine heilen und das Immunsystem stärken. Anhaltendes Fieber, hartnäckiger Durchfall oder Übelkeit und Erbrechen sind ebenfalls nicht selten, deuten aber auf die Notwendigkeit eines Arztbesuchs hin. Sie können Magen-Darm-Infekte, Grippen oder ähnliche Kinderkrankheiten signalisieren, die Medikamente erforderlich machen.

Wann sollte der Arzt konsultiert werden?

Manche Kinderkrankheiten werden unterschätzt und die Kleinen kommen zum Arzt, wenn dieser die Erkrankung nicht mehr ohne weitere Schwierigkeiten in den Griff bekommt. Wenn beispielsweise Bauchkrämpfe und Verstopfung nicht schnell wieder verschwinden, ist der Arztbesuch erforderlich – schon allein deswegen, da die Kleinen unter solchen Kinderkrankheiten leiden. Außerdem können ihre Auswirkungen gefährlich sein. An Magen-Darm-Infekten sterben beispielsweise täglich Kinder in ärmeren Regionen der Welt. Erbrechen und Durchfall sind charakteristische Symptome, die mit starkem Flüssigkeitsverlust einhergehen. Eine simple Spritze beendet die unangenehmen Erscheinungen, doch die Medikamente stehen in armen Ländern nicht zur Verfügung – hierzulande schon, und sie sind auch dringend notwendig, um das Kind vor gefährlichen Erscheinungen zu schützen. Gerade dann, wenn sehr unspezifische Symptome über einen langen Zeitraum hinweg auftreten, könnten das erste Anzeichen einer schlimmen Erkrankung sein, die man noch nicht einmal mit Kindern in Verbindung bringen würde. Vor allem dann sollte ein Arzt konsultiert werden, der weitere Untersuchungen einleitet und verdeckte Krankheiten ans Tageslicht bringen kann.

Kommentare sind geschlossen.