Archiv für Ratgeber

Magenschmerzen als Symptom einer Sommergrippe

Sommergrippe

Grippale Infekte sind auch in der warmen Jahreszeit keine Seltenheit. Die Ursachen unterscheiden sich nicht von Erkältungen im Winter. Auch im Sommer sind immun- und abwehrgeschwächte Patienten besonders gefährdet. Wenn ein verschwitzter Körper Zugluft ausgesetzt ist, beispielsweise bei geöffneten Autofenstern oder aufgrund einer angeschalteten Klimaanlage, trocknen die empfindlichen Schleimhäute äußerst schnell aus und die Funktion als Schutzbarriere gegen Krankheitskeime ist gestört. » Weiterlesen

Wie entstehen Nahrungsmittelunverträglichkeiten?

Nahrungsmittelunverträglichkeit

Die Nahrungsmittelunverträglichkeit hat in den letzten Jahren ständig zugenommen. Der Grund einer festgestellten Nahrungsmittelunverträglichkeit ist auf eine bessere Diagnostik zurückzuführen, wobei bestimmte Lebensmittel herausgefiltert werden. Auf der anderen Seite ist die Ursache auch in unserer Ernährung zu sehen. Die Leute greifen in den Regalen der Supermärkte immer mehr zu Fertigprodukten, in welchem eine Menge an Zusatzstoffen enthalten ist. Kaum ein Mensch macht sich die Mühe, die Liste der Zusatzstoffe durchzulesen. Einige der Zusatzstoffe haben eine negative Wechselwirkung und führen bei einigen Menschen zu einer Nahrungsmittelunverträglichkeit. Dies soll nicht heißen, die diese Zusätze gleich gefährlich sind, doch einige Nutzer vertragen einige Zutaten einfach nicht. » Weiterlesen

Dampfgaren – Schonendes Kochen

Mit dem Dampfgarer Speisen schonend zubereiten

Essen richtig zubereiten

Viele Menschen in Deutschland ernähren sich einfach zu ungesund und besitzen auch keine Haushaltsgeräte wie einen Dampfgarer. Denn sie achten auch oft nicht auf die Inhaltsstoffe der Lebensmittel, wie viele Kalorien oder Nährstoffe sie haben oder welche Zutaten vielleicht drin sind, die sie unter Umständen gar nicht vertragen. » Weiterlesen

Den Magen sanieren durch Heilfasten

Heilfasten

Eine beliebte Methode, seinen Darm zu sanieren, ist das Heilfasten. Hierbei wird einige Tage keine oder kaum Nahrung aufgenommen, um dem Körper die Chance zu geben, zu entgiften, das Immunsystem zu mobilisieren und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. » Weiterlesen

Reizmagen – Symptome und Therapie

Reizmagen

Patienten mit einem Reizmagen (funktionelle Dyspepsie) fühlen sich durch die Erkrankung oftmals stark in ihrer Lebensqualität eingeschränkt, jedoch führt der Reizmagen im Regelfall nicht zu ernsteren Erkrankungen. Das Reizmagen-Syndrom kommt in der modernen Gesellschaft immer häufiger vor und geht einher mit unterschiedlichen Symptomen. » Weiterlesen

Magenschmerzen mit Kohlsaft behandeln

Magenschmerzen können viele Ursachen haben. Oft sind die Magenprobleme Ergebnis eines stressigen Lebensstils mit viel Hetze, zu schnellem und ungesunden Essen und psychischem Druck durch berufliche oder familiäre Belastungen. Auch ungewohnte oder fettige Mahlzeiten können auf den Magen schlagen. Unser Verdauungstrakt beginnt in der Mundhöhle. Mit der Nahrung gelangen oft auch entzündungsauslösende Viren und Bakterien in das Verdauungssystem. Alle diese Faktoren können zu leichten Magenverstimmungen bis hin zu Magengeschwüren führen. » Weiterlesen

Was tun bei einer Lebensmittelvergiftung?

Eine Lebensmittelvergiftung ist eine sehr unangenehme Sache, die plötzlich auftreten kann. In der Regel macht sie sich mit Bauchkrämpfen, Durchfall und Erbrechen bemerkbar, die schnell und sehr stark auftreten können. » Weiterlesen

Abführen mit Glaubersalz

Glaubersalz ist nach dem Arzt, Apotheker und Chemiker Johann Rudolph Glauber (1604–1668) benannt. Glaubersalz ist ein Natriumsulfat und setzt sich aus Kochsalz und Schwefelsäure zusammen. Wie der Name und die Bestandteile bereits vermuten lassen, handelt es sich um eine salzartige Substanz, die kostengünstig in der Apotheke gekauft werden kann. » Weiterlesen

Was ist das Reizdarmsyndrom?

Von einem Reizdarmsyndrom spricht man, wenn eine Störung der Funktion des Dickdarms vorliegt, ohne dass man eine krankhafte Veränderung finden kann, die das erklären würde. Der Dickdarm ist in diesem Fall also nicht erkrankt, sondern die Patienten reagieren anfällig auf äußere Einflüsse wie Stress, Ängste oder bestimmte Nahrungsmittel. Die häufigsten Symptome eines Reizdarmsyndroms sind Durchfall und Verstopfung, die in Stress-Situationen oder unmittelbar nach dem Essen auftreten. Auch Bauchkrämpfe, Völlegefühl und Blähungen zählen zu den Symptomen beim Reizdarmsyndrom. » Weiterlesen

Kururlaub bei Magenschmerzen?

Ein Kururlaub kann bei Magenschmerzen helfen. Man kann ganz unterschiedliche Arten von Kuren machen, entweder versteht man darunter eine Art Erholungskur für Körper und Seele oder aber eine Kur, bei der bestimmte Heilverfahren durchgeführt werden.  » Weiterlesen