Häufige Erkrankung: Magen-Darm-Infekt

Magen-Darm-Infekte sind Erkrankungen des Magendarmtraktes, die meist durch Viren oder Noro-Viren, manchmal auch durch Bakterien hervorgerufen werden. Sie gehören zu den häufigsten Infektionskrankheiten weltweit und gehen oft mit Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen und Schwächegefühlen einher. Zudem sind sie als Schmierinfektion ansteckend. Die meisten Magen-Darm-Infekte sind innerhalb weniger Tage wieder ausgeheilt. Halten die Beschwerden länger an, oder werden die Magenschmerzen zu stark, sollte ein Arzt aufgesucht werden, um eine Infektion mit Salmonellen auszuschließen oder mit entsprechenden Mitteln zu behandeln. Aus den Tropen eingeschleppte Magen-Darm-Infekte sind besonders gefährlich und zudem schwer therapierbar.

Die für Magen-Darm-Infekte verantwortlichen Keime finden sich oft auf den Oberflächen von Obst und Gemüse. Werden diese nicht abgespült, gelangen die Keime in den Magen, wo sie von der Magensäure zerstört werden. Bei intensiver Keimzufuhr ist es aber möglich, dass einige unbeschadet in der Darm gelangen und somit eine Infektion auslösen. Sie setzen sich dann an der Darmschleimhaut ab, worauf der Körper mit vermehrter Schleim- und Wasserproduktion reagiert (Durchfall).

Die meisten Magen-Darm-Infekte kann der Körper ohne Medikamente loswerden. Dazu ist es wichtig, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um die Reinigungsprozesse des Körpers zu unterstützen. Besonders gut eignen sich dazu Tees, Kamille oder Schwarztee, aber auch reines Wasser, Gemüsebrühe oder auch Diät-Cola. Im späteren Stadium, also sobald die Flüssigkeit im Körper bleibt, sollte der Brühe fein gestückeltes Gemüse hinzugegeben werden. Reis, Nudeln und Haferschleim können langsam wieder in die Nahrungsaufnahme integriert werden. Auf fettes und gebratenes Essen sollte bis zur vollständigen Genesung verzichtet werden. Auf keinen Fall sollten Mittel gegen Durchfall genommen werden, da sie den Darm verstopfen und er sich somit nicht selbst reinigen kann.

Um Magen-Darm-Infekten vorzubeugen, ist stets auf Hygiene zu achten. Obst und Gemüse sollten vor dem Essen immer geschält oder gründlich abgerieben werden. Leitungswasser sowie Eiswürfel sollten gemieden werden und das Fleisch immer vollständig durchgaren, bevor es gegessen wird.

Kommentare sind geschlossen.