Dampfgaren – Schonendes Kochen

Mit dem Dampfgarer Speisen schonend zubereiten

Essen richtig zubereiten

Viele Menschen in Deutschland ernähren sich einfach zu ungesund und besitzen auch keine Haushaltsgeräte wie einen Dampfgarer. Denn sie achten auch oft nicht auf die Inhaltsstoffe der Lebensmittel, wie viele Kalorien oder Nährstoffe sie haben oder welche Zutaten vielleicht drin sind, die sie unter Umständen gar nicht vertragen.

Die Hauptsache ist in diesen Familien dann immer, dass das Essen schnell und heiß auf den Tisch kommt, es gut schmeckt und es auch sättigt. Dabei ist es dann egal, was man auf den Teller bekommt. Wenn man sich in den Küchenschränken so umsieht, findet man auch selten gesunde Lebensmittel. Das gleiche trifft zu bei den Haushaltsgeräten. Man wird eher eine Fritteuse als einen Dampfgarer finden. So rutschen immer mehr Menschen in den Kreislauf zu fettes essen – Übergewicht – Erkrankungen.

Wie funktioniert solch ein Gerät?

In einem Dampfgarer kann man die Lebensmittel viel vitaminschonender und fettärmer zubereiten. Der Geschmack bleibt auf die traditionelle Art intensiver in den Produkten enthalten. Außerdem sehen die Lebensmittel nach dem Garprozess immer noch knackig und gesund aus. Dampfgegartes Essen ist gesünder und trägt somit zu einer gesunden Ernährung bei. Wenn jemand zum Beispiel starke Magenschmerzen hat und etwas essen möchte, bietet der Dampfgarer die optimale Lösung, weil dort einfach so gut wie kein Fett vorkommt und die Inhalts – und Nährstoffe komplett enthalten bleiben. Zudem braucht man kaum Salz, welches für einen gereizten Magen auch nicht immer das beste ist.

Vorteile eines Dampfgarers

Das kochen auf die Art geht auch schneller, und trotzdem bleiben alle Inhaltsstoffe enthalten. Küchengeräte und auch Dampfgarer findet man im Internet bei www.bosch-home.com. Weitere Vorteile sind Vielseitigkeit, Bissfestigkeit, es bleibt Fett sparend und ist geschmacklich besser. Und es ist egal, um welches Lebensmittel es sich handelt, man kann alles perfekt mit dieser Methode zubereiten, sogar spezielle Desserts. Man kann teilweise sogar auf das Würzen mit Salz verzichten. Außerdem lässt sich der Geschmack verändern, wenn man zu dem Wasser im Topf noch etwas Wein dazu gießt. Die Lebensmittel aus dem Dampfgarer sind darum schneller gar, weil die gedämpften Lebensmittel in einer Temperatur von 120 Grad zubereitet werden.

Tradition

Die Chinesen garen in ihren Bambuskörbchen häufig kleine Türmchen von Lebensmitteln, vor allem dann, wenn sie mehrere Zutaten einzeln garen möchten. Die Zubereitung von Nahrungsmitteln mithilfe eines Dampfgarers wird sich in Zukunft auch bei uns immer mehr durchsetzen, denn das Bewusstsein der Menschen für gesunde Ernährung wächst. Der Dampfgarer ist demnach eine lohnende Investition in die Gesundheit und in die Zukunft.

Kommentare sind geschlossen.