Archiv für redaktion

Hilfe gegen Magenschmerzen

Magenschmerzen können äußerst unangenehm sein und sich auf verschiedene Arten und Weisen äußern. Sie können drückend, ziehend oder stechend auftreten und auch die Ursachen sind vielfältig. Stress kann ebenso zugrunde liegen wie eine Erkrankung oder falsche Ernährung. Die belastenden Schmerzen können selten oder häufig auftreten, plötzlich oder schleichend und sie können mit Begleiterscheinungen wie Appetitlosigkeit oder Aufstoßen einhergehen. » Weiterlesen

Schmerzhafte Bauchfellentzündung

Bei einer Bauchfelletnzündung (Peritoritis) handelt es sich um eine äußerst schmerzhafte Entzündung des Bauchfells. Dabei ist variabel, ob der gesamte Bauchfellbereich betroffen ist, oder nur einige Teile davon. So kann es eine lokal begrenzte Entzündung geben, oder aber eine diffuse Entzündung durch einen abweichenden Verlauf. » Weiterlesen

Vorteile von Versandapotheken

Versandapotheke, d. h. Medikamente schnell und einfach via Internet und Post erhalten.

Nach Feierabend noch schnell etwas aus der Apotheke zu holen, gestaltet sich oftmals schwierig. Anders sieht es bei der Versandapotheke aus. Hier kann man auch nach Feierabend und selbst am Wochenende Arzneien bestellen. » Weiterlesen

Ständiges Magendrücken

Der Magen ist ein empfindliches Verdauungsorgan und nimmt uns nicht nur eine falsche oder zu einseitige Ernährung auf Dauer übel: auch Stress, Angst oder ein übermäßiger Alkohol- oder Nikotinkonsum können dazu führen, dass er mit Symptomen wie etwa einem ständigen Magendrücken reagiert. Dazu können Übelkeit und Appetitlosigkeit ebenso kommen wie häufiges Aufstoßen oder Sodbrennen. » Weiterlesen

Kinderkrankheiten

Kinderkrankheiten haben viele gemeinsame Eigenschaften: Sie sind hartnäckig, unangenehm und fast jedes Kind bekommt sie irgendwann einmal. Manche sind natürlich gefährlicher als andere. Eltern und alle, die mit den Kleinen zu tun haben, sollten die gängigsten Kinderkrankheiten erkennen können, um die Erkrankten notfalls rechtzeitig zum Arzt bringen und Schlimmeres verhindern zu können. » Weiterlesen

Was tun bei einer Magen-Darm-Grippe

In der Medizin ist die Magen-Darm-Grippe im Allgemeinen bekannt als Gastroenteritis (Magen-Darm-Entzündung von gr.: γαστήρ, gastēr – der Magen; έντερον, enteron – der Darm, -ίτιδα, -ítida – gr. Endung, die meist eine entzündliche Krankheit bezeichnet). Im Volksmund wird sie zuweilen auch Brechdurchfall, Happe oder Bauch-Grippe genannt.

Obwohl der Begriff Magen-Darm-Grippe es nahelegt, hat diese Entzündung des Magen-Darm-Traktes eigentlich nichts mit einer echten Grippe, einer Influenza, zu tun. Lediglich einige der Symptome ähneln sich. » Weiterlesen

Mit Schonkost den Magen entlasten

Wer seinen Magen entlasten möchte, tut ihm mit Schonkost etwas Gutes. Man muss nicht gleich krank sein, um einmal eine Zeit lang Schonkost zu sich zu nehmen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen spielt die Auswahl der Nahrungsmittel eine Rolle, zum anderen ihre Zubereitung. Aber auch wenn man Sachen für den Haushalt aussucht sollte man unbedingt auf Qualität achten. » Weiterlesen

Was tun gegen Blähungen?

Blähungen, in der Medizin als Flatulenz (von lat. flatus – Wind, Blähung) bekannt, sind die Folge einer übermäßigen Gasproduktion im Magen und/oder Darm. Die Hauptbestandteile dieser Gase sind Stickstoff, Kohlenstoffdioxid, Wasserstoff, Methan und diverse Schwefelverbindungen. Kohlenstoffdioxid entsteht bei der Reaktion von Nahrung mit Salzsäure im Magen. » Weiterlesen

Körper entwässern: Viel Flüssigkeit ist sehr hilfreich

Körper entwässern: Obst & Gemüse helfen dabei

Wasser, wie es zu 65 Prozent im menschlichen Körper enthalten ist, ist ein wichtiges Transportmittel, um Gifte in der Leber, im Darm oder der Niere auszuscheiden. Aber es kommt auch immer wieder an falschen Stellen zu Wassereinlagerungen im Körper; diese wirken sich als gesundheitsgefährdend aus. » Weiterlesen

Was ist eine Darmsanierung?

In der Medizin wird die Darmsanierung im Allgemeinen Symbioselenkung genannt. Die Darmsanierung soll dabei helfen, die Symbiose, also das Zusammenspiel, von Organismus und nützlichen Bakterien der Darmflora zu optimieren oder gar zu regenerieren.  » Weiterlesen